Flageoletbohnen

Grüne Flageolet-Bohnen

Flageolet-Bohnen sind eine französische Bohnenspezialität. Wie die meisten handelsüblichen Bohnensorten ist auch die Flageolet-Bohne eine Varietät der gemeinen Gartenbohnen (Phaseolus vulgaris). Die hellgrünen Bohnen sind in der französischen Küche unter dem Namen Flageolets verts bekannt.

Die nierenförmigen kleinen Bohnen sind die Samen oder auch Kerne der länglichen Hülsenfrüchte, die im unreifen Zustand als Buschbohnen- oder Stangenbohnen, als grüne Bohnen oder auch als Fisolen bekannt und als schmackhaftes Gemüse beliebt sind. Die Flageolet-Bohne behält auch im getrockneten Zustand ihren besonders feinen und milden Geschmack. Im gesamten Mittelmeergebiet ist sie deshalb eine geschätzte Zutat für Eintöpfe, Saucen, Vorspeisen, Salate und Suppen.

Infobox

Flageolet-Bohnen
Anbaugebiete: Frankreich, USA, Australien
Alternative Bezeichnungen: Grüne Kidney-Bohnen
Bezeichnungen in anderen Sprachen: eng.: flageolet beans
fr.: flageolets verts
Farbe: hellgrün
Einweichen erforderlich? ja, 6 -12 Stunden
Kochzeit: 90-120 Min, im Schnellkochtopf 45-60 Min
Geschmack: mild, zart und fein
Verwendung: Ideal für Eintöpfe auf Tomatenbasis, Salate, Suppen, als Beilage zu zu Lamm- und Kalbgerichten, gegrilltem Fleisch der gebratenem Fisch

Seiteninhalt

Geschichte

Dem Gärtner Paul-Gabriel Chevrier aus Brétigny-sur-Orge im französischen Département Essonne südlich von Paris gelang es 1872 erstmalig, Flageolets zu ziehen. Das geschah durch eine eher zufällige Entdeckung. Er erntete weiße Bohnen vor der Reife. Später bemerkte er in seinem Schuppen, dass die getrockneten, vorzeitig geernteten Bohnen ihre grüne Farbe behielten. Nach seinem Entdecker tragen Flageolet-Bohnen daher auch den Namen Chevrier. Auch die seit dem Jahr 1922 jedes Jahr im September veranstaltete Bohnenmesse trägt den Namen des berühmten Gärtners. Die Messe findet unweit seiner Heimat in der Stadt Arpajon ca. 35 Kilometer südlich der französischen Hauptstadt statt.

Geschmack und Aussehen

Flageolet-Bohnen sind recht klein, länglich-schlank und typisch nierenförmig. Die Gewebestruktur dieser Bohnenspezialität ist fest und außergewöhnlich cremig. Die am meisten verbreitete Form der Flageolet-Bohne hat eine zart hellgrüne Färbung. Wegen ihrer ausgeprägten Nierenform wird sie häufig als grüne Kidney-Bohne bezeichnet.

Flageoletbohnen

Flageolet-Bohnen

Inzwischen wurden verschiedene Sorten von grünen Flageoletbohnen gezüchtet. Die bekanntesten von ihnen sind die Sorten Flamingo, Flambeau und Elsa. Neben den grünen Sorten gibt es nun auch weiße, gelbe, rote und schwarze Flageolets. Im Geschmack sind sie alle ähnlich mild, zart und fein.

Anbaugebiete

Im Pariser Becken, wo die Flageolet-Bohne ihren Ursprung hat, liegen auch heute noch die Hauptanbaugebiete. Inzwischen wird die Bohnenart auch im Norden von Frankreich und in der Bretagne kultiviert. Allein in Frankreich werden jährlich rund 40.000 Tonnen produziert. Inzwischen gibt es auch größere Anbaugebiete im US-amerikanischen Bundesstaat Kalifornien und in Australien.

Damit die Flageolets ihre meist grüne Farbe behalten, werden die Kerne beziehungsweise Samen vor ihrer Reife geerntet. Die Pflanzen sind zum Zeitpunkt der Ernte halb getrocknet und die Feuchtigkeit der Samen liegt bei etwa 45 Prozent. Die Kerne werden nach der Ernte im Schatten behutsam getrocknet.

Nährwerte und Inhaltsstoffe

Wie alle Hülsenfrüchte sind auch Flageoletbohnen reich an wertvollen Ballaststoffen und Proteinen. Außerdem enthalten sie reichlich Vitamin B und C und wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium, Calcium, Kalium, Zink und Phosphor. Flageolet-Bohnen sind besonders fettarm und enthalten nur sehr wenig Salz. Zudem sind sie cholesterinfrei.

Nährwerttabelle

Kalorien und Nährstoffe
Angaben pro 100g
getrocknet
Energie: 259 kcal (1084 kJ)
Eiweiss/Protein: 30,4 g
Gesamtkohlenhydrate: 60,2 g
  – Ballaststoffe: 40,4 g
  – Zucker: 1,0 g
Fett: 6,2 g
Quelle: Wikipedia.org
Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Nährwertangaben unterliegen den natürlichen Schwankungen.

Verwendung in der Küche

Die zartgrünen Flageolets haben im gesamten Mittelmeerraum einen festen Platz in der Küche. Ihr feiner Geschmack und ihre vielseitige Verwendung haben die feine Bohne schnell beliebt gemacht. Besonders in Frankreich, dem Land der Gourmets, sind Flageolets nicht aus der Küche wegzudenken. Sie sind beispielsweise ein wichtiger Bestandteil im traditionellen Cassoulet, einem deftigen Eintopf mit Gänse-, Hammel- oder Kaninchenfleisch und reichlich Tomaten, Sellerie und Möhren. Flageolets werden in ihrem Mutterland außerdem gern in gemischten Salaten verarbeitet, die als Vorspeise oder Beilage zu Kalb oder Lamm verzehrt werden. Die Bohnen passen auch hervorragend zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch und Fisch, zu Schinken, anderen Gemüsesorten und Meeresfrüchten.

Flageolet-Bohnen kochen

Im Handel gibt es Flageolets in getrockneter Form oder auch in Dosen*. Getrocknete Bohnen weicht man vorm Kochen ein. Vorab werden sie – wie alle getrockneten Hülsenfrüchte – gründlich gewaschen. Sodann lässt man die Flageolets 6 bis maximal 12 Stunden in reichlich frischem Wasser einweichen. Zum Kochen benötigt man die zwei- bis drei-fache Wassermenge. Das Kochwasser sollte wiederum frisch sein. Bringen Sie die Bohnen darin zum Kochen und lassen Sie sie bei mittlerer bis niedriger Hitze köcheln bis sie weich sind. Gelegentlich sollte umgerührt werden. Der Kochvorgang wird insgesamt 1,5 bis 2 Stunden dauern. Aus 125 Gramm getrockneten Flageolet-Bohnen werden zwei gute Portionen Bohnen als Beilage.

Besser schonend zubereiten

Mit dem Schnellkochtopf können Sie die Kochzeit um die Hälfte verkürzen. Doch je geringer die Wärmezufuhr beim Kochen ist, umso mehr Vitamine und Mineralstoffe werden erhalten. Das Kochen selbst sollte am besten als sinnlicher Prozess begriffen werden, der eben seine Zeit braucht. Bohnen sollten zu Beginn des Kochens gesalzen werden, denn so können sie ihren Geschmack besser entfalten. Säurehaltige Würzmittel und Beigaben wie Zitronensaft, Essig oder Tomaten gibt man hingegen erst dazu, wenn die Bohnen schon weich sind.

Nebenwirkung beachten

Alle Bohnen und so auch Flageolets werden nur sehr langsam verdaut. Empfindliche Menschen können beim Verzehr von Flageolets Magen-Darm-Probleme oder Verdauungsstörungen bekommen. Blähungen sind ebenfalls eine bekannte Nebenwirkung beim Verzehr von Hülsenfrüchten. Beim gemeinsamen Verzehr mit anderen Gemüsesorten oder durch die Beigabe von Kümmel kann diese Wirkung abgeschwächt werden. Wer jedoch sehr empfindlich hinsichtlich seiner Verdauung ist, sollte bei Bohnengerichten Vorsicht walten lassen und auf jeden Fall auf den Verzehr größerer Mengen verzichten.

Wo kann man Flageolets kaufen?

In Deutschland sind die zarten, feinen Bohnen aus Frankreich längst nicht so bekannt wie andere Bohnensorten. Flageolet-Bohnen erhalten Sie am ehesten in Bio-, Naturkost- oder Feinkostläden und vermehrt auch in spezialisierten Online-Shops. Hierzulande gibt es fast ausschließlich grüne Flageolets.


Bonduelle Flageolets Extra Fin Grüne Bohnenkerne in der Dose*

Bonduelle Flageolets Extra Fin Grüne Bohnenkerne in der Dose*
  • Zutaten: Grüne Flageolett Bohnen, Wasser, Salz , natürliche Aromen und Düfte.
  • Inhalt: 400 g, Abtropfgewicht 265g
  • Nährwerte pro 100g: 93 kcal, 5,6g Eiweiß, 0,6g Fett, 13,3 g Kohlenhydrate (davon Zucker 0,2 g), Ballaststoffe 5,08 g, Salz 0,45 g

Weitere Bohnensorten

  1. Die Mattenbohne – eine uralte Feldfrucht
  2. Weiße Cannellini-Bohnen
Quellen uund weiterführende Links

  1. Flageolet bean (en.) | wikipedia.org
  2. Flageolet (légume) (fr.) | wikipedia.org
  3. Introducing flageolet beans (en.) | unimelb.edu.au

Bilder: © Sarah Marchant – 123rf