Cannellini Bohnen

Weiße Cannellini Bohnen

Es gibt hunderte von Bohnensorten in unterschiedlichsten Farben und Größen, die allesamt wertvolle Proteine, Mineralien und Vitamine liefern. Die Cannellini-Bohne ist eine von ihnen. Die fagiola cannellini oder einfach faziola gilt heute als italienische Spezialität, obwohl sie ursprünglich in Argentinien beheimatet war.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird diese weiße Bohnensorte nahezu überall in Italien angebaut. Größere Anbaugebiete gibt es im Piemont, in Umbrien und in der Toskana. Diese Regionen mit ihren fruchtbaren Böden und den herausragenden klimatischen Verhältnissen bieten der Cannellini-Bohne ideale Bedingungen. Das Piemont, wo besonders viele der weißen länglichen Bohnen in Bio-Qualität herkommen, hat sich den Ruf als „Land der Bohnen“ erarbeitet.

Infobox


Cannellini-Bohnen
Anbaugebiete: Italien
Bezeichnungen in anderen Sprachen: eng.: cannellini beans
fr.: haricots cannellini
es.: frijoles cannellini
it.: fagioli cannellini
Größe: 15-18 mm lang, 8-9mm dick
Farbe: cremig weiß
Einweichen erforderlich? ja, 8 -12 Stunden
Kochzeit: 60 Min, im Schnellkochtopf 30-40 Min
Geschmack: mild, leicht nussig
Verwendung: Ideal für mediterrane Bohnen-Gerichte. Auch für Salate, Suppen, Antipasti, Pürees und Eintöpfe

Rapunzel Weiße Bio Cannellini Bohnen, 4er Pack (4 x 250g)*

Rapunzel Weiße Bio Cannellini Bohnen, 4er Pack (4 x 250g)*
  • Die länglichen weißen Bohnen kochen cremig weich, ohne zu zerfallen.
  • Als Antipasti, für Eintopf, Salate und Suppen.
  • Nach der Ernte werden die Bohnen von ihrer Hülse befreit, gereinigt und abgepackt.

Seiteninhalt

Geschmack und Aussehen

Cannellini-Bohnen sind ähnlich wie ihre roten Verwandten, die Kidney-Bohnen, leicht nierenförmig gekrümmt. Die Hülsenfrüchte sind von cremig weißer Farbe und haben kantige Enden. Sie sind im Durchschnitt 15 bis 18 Millimeter lang und 8 bis 9 Millimeter dick. Cannellini-Bohnen werden beim Kochen cremig und weich, ohne dass ihre Form zerfällt. Sie haben eine angenehm lockere Konsistenz und schmecken nussig und mild.

Cannellini Bohnen

Getrocknete Cannellini Bohnen

Verwendung in der Küche

Cannellini-Bohnen sind ein Klassiker der mediterranen italienischen Küche. Selbstverständlich sind die leckeren Hülsenfrüchte auch hierzulande geeignet, den Speiseplan zu bereichern. Sie haben eine angenehm weiche Textur, zerfallen anders als manche braunen Bohnensorten beim Kochen aber nicht. Daher sind diese Bohnen nicht nur für Suppen, Pürees und Eintöpfe gut geeignet, sondern auch für wohlschmeckende und vielfältige Salatvariationen und Antipasti.

Mit ihrem sahnigen und milden Geschmack ist die Cannellini-Bohne vor allem in Süd- und Mittelitalien ein gern und oft verzehrtes Gemüse. Hier werden sie schonend vorgegart und dann in populären Gerichten wie Minestrone verarbeitet. Die Bohnen passen gut zu Fisch, Fleisch, Pasta und anderem Gemüse. „Tonno e fagiola“, Cannellini-Bohnen mit Thunfisch, gehören in manchen Regionen Italiens zu den klassischen Standards. In der Toskana werden Cannellinibohnen als Beilage zum „Bistecca fiorentina“. Das Beefsteak Florentiner Art ist eine berühmte italienische Spezialität.

Nährwerte und Inhaltsstoffe

Cannellini-Bohnen beinhalten viele wertvolle Proteine, lebenswichtige Mineralien und Ballaststoffe. Dagegen ist der Fettanteil verschwindend gering. 100 Gramm Cannellinibohnen schlagen mit einem Nährwert von 325 Kilokalorien zu Buche. Aufgeschlüsselt sind davon etwa 45 Gramm gesunde Kohlenhydrate, 24 Gramm Eiweiß und 18 Gramm Ballaststoffe. Der Fettanteil beträgt lediglich 1,6 Gramm. Zudem sind die leckeren weißen Bohnen ein ergiebiger Lieferant von Vitaminen B, C, E und K sowie den Mineralstoffen Magnesium, Kalium, Phosphor, Selen, Mangan und Folsäure. Cannellini-Bohnen sind ein ausgezeichnetes Lebensmittel für die gesunde und auch vegetarische Küche.

Nährwerttabelle – Cannellini-Bohnen, getrocknet
Angaben pro 100g
Hersteller: Rapunzel Viani
Energie: 325 kcal
(1371 kJ)
241 kcal
(1008 kJ)
Fett: 1,6 g 1,6 g
  – davon gesättigte Fette: 0,2 g 0,2 g
Kohlenhydrate: 45,5 g 34,8 g
  – davon Zucker: 2,9 g 2,0 g
Ballaststoffe: 17,6 g k.A
Eiweiss/Protein: 23,4 g 21,0 g
Salz: 0,01 g 0,01 g
  KAUFEN* KAUFEN*

Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Nährwertangaben unterliegen den natürlichen Schwankungen.

Cannellini-Bohnen kochen und zubereiten

Cannellini-Bohnen aus der Dose müssen bloß aufgewärmt werden. Getrocknete Bohnen sind etwas zeitaufwendiger, haben dafür aber einen intensiveren Geschmack und sie können auf die Konsistenz besser Einfluss nehmen. Die Bohnen müssen vor dem Kochen eingeweicht werden, am besten über Nacht und mindestens 8 Stunden. Danach sollten die Hülsenfrüchte noch einmal gründlich unter fließendem, kaltem Wasser abgespült werden. Zum Kochen benötigen Sie für 1 Tasse Cannellini-Bohnen 3 Tassen Wasser. Nachdem Sie das Wasser mit den Bohnen zum Kochen gebracht haben, lassen Sie die Bohnen 60 Minuten bei mittlerer Hitze mit Deckel garen. Gießen Sie bei Bedarf während des Kochvorgangs noch etwas Wasser nach. Mit einem Dampfkochtopf können Sie die Kochzeit auf 30 bis 40 Minuten verkürzen. Der beim Kochen entstandene Schaum sollte abgeschöpft werden. Lassen Sie nach dem Kochen das Wasser mit den Bohnen langsam erkalten, damit die feine Haut nicht aufplatzt. Gewürze können schon während des Kochens zugegeben werden. Gesalzen hingegen wird erst nach dem Kochen.

Lagerung und Aufbewahrung

Getrocknete Cannellini-Bohnen können Sie gut bis zwei Jahre aufbewahren. Dafür müssen die Hülsenfrüchte allerdings in einem luftdicht abschließenden Behälter ein einem dunklen und kühleren Ort gelagert werden. Sind die Bohnen bereits gekocht, sollten Sie sie ebenfalls in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren. Verbrauchen Sie die Bohnen innerhalb von drei bis vier Tagen. Das Einfrieren bereits gekochter Bohnen ist ebenfalls möglich. Verbraucht werden sollten sie dann innerhalb von sechs Monaten.

Cannellini-Bohnen kaufen

Cannellini-Bohnen gibt es in Bio-Qualität vorrangig in Feinkost-, Naturkost- und Bioläden. Dort sind sie das ganze Jahr über getrocknet, aber auch in Dosen verfügbar. Gut sortierte Online-Shops bieten diese Bohnensorte ebenfalls in großer Vielfalt an. Alternativ zu Cannellini-Bohnen können Sie über die gleichen Quellen auch Lima, Navy oder Great Northern Bohnen kaufen.


Weitere Bohnensorten

  1. Grüne Flageolet-Bohnen
  2. Die Mattenbohne – eine uralte Feldfrucht
Quellen und weiterführende Links

  1. Cannellini Beans (en.) | cannellini.com

Bilder: © Ivano-De-Santis – 123rf.com